My Books

Wednesday, February 18, 2015

Der Steinmetz und die Malerin - für die deutschsprachigen Leseratten

Für die deutschsprachigen Leser, die es noch nicht wissen: das zweite Buch meiner Familienportrait-Trilogie ist nun ebenfalls auf Deutsch erhältlich, als eBook und, seit kurzem, auch als Taschenbuch.

Kurzbeschreibung:
Für die junge Malerin Karla Bocelli gehört Verlust zum Alltag. Mit fünf Jahren verlor sie ihre Mutter bei einem Autounfall im Süden der Schweiz. Ihr peruanischer Vater lebt am anderen Ende der Welt und vor einem Jahr starb auch die Tante, die sie großgezogen hatte. Jetzt, im Alter von vierundzwanzig Jahren, wird sie beinahe von einem rasenden Auto angefahren. Als ob das allein nicht schicksalhaft genug wäre, ist der Fahrer des Wagen, Andreas, ein Bildhauer und Gestalter von Grabsteinen. Trotz seines Berufs ist Andreas alles andere als morbide. Hitzig und intensiv, strahlt er eine wilde Energie aus. Nach dem stürmischen Anfang ihrer Beziehung wird Andreas für Karla zum „Felsen“ ihres Lebens, das perfekte Antidot zu ihren Ängsten des Verlassenwerdens und den Depressionsanfällen. Andreas hat jedoch mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen: einem alkoholkranken Vater, der ihn als Kind misshandelte, und seiner Neigung zu Wutanfällen. Gemeinsam müssen sich die beiden Künstler mit ihren Dämonen auseinandersetzen.

 DER STEINMETZ UND DIE MALERIN handelt vom Kampf zweier Künstler mit der Vergangenheit, ihren Familien, ihrer Kreativität und ihrer Liebe zu einander. Die Geschichte führt den Leser auf eine Reise der Sinne vom Süden der Schweiz nach Italien und in die peruanischen Anden.

Das Buch ist bei Amazon erhältlich:
EBook: myBook.to/Steinmetz
Taschenbuch, Druckformat: myBook.to/Print_Steinmetz

Das erste Buch der Trilogie, Eine ungewöhnliche Familie, ist ebenfalls auf Deutsch erhältlich:
Ebook: myBook.to/Ungew_Familie
Taschenbuch, Druckformat: myBook.to/Print_Ungew_Familie

Für die Leser, die es vorziehen, die Bücher in der englischen Originalfassung zu lesen, hier ist meine Autorenseite auf Amazon:  Author.to/ChristaPolkinhorn

Viel Vergnügen beim Lesen oder Happy Reading!

Wenn Ihnen das eine oder andere Buch gefallen hat, würde ich mich für eine kurze Bewertung/Rezension auf Amazon freuen. So werden andere Leser auf das Buch aufmerksam!

Monday, February 16, 2015

Hype and hoopla...


William Shakespeare, b.23 April 1564 Stratford-upon-Avon, Warwickshire, England (observed) d.23 April 1616. Stratford-upon-Avon, Warwickshire, England. Playwright, poet, actor.
The Bard
Amidst all the hype and hoopla about the newest trashy novel and blockbuster movie, it has become obvious, once again, that it is not self-publishing or the independent author who destroys literature, nor is it the traditional publishing industry as a whole. It is those in the business who cater to the lowest common denominator and set out to appeal to our base instincts who diminish literature and art. And it is above all consumers with questionable taste who support this kind of industry. But only for a limited time. Quality books and movies may not bring in the big bucks--at least not all at once--but as history has shown again and again: the best of them will be around for a long time--long after 50 Piles of Garbage have sunk into oblivion and, fortunately, disappeared from our consciousness.

Virginia Woolf in 1902, photo taken by George Charles Beresford. #virginiawoolf
Virginia Woolf
The Magic Mountain by Thomas Mann (1924)

Tuesday, February 10, 2015

Old Town Music Hall in El Segundo, California, with the Mighty Wurlitzer Theater Pipe Organ

I fell in love with the small town of El Segundo, a community with plenty of free street parking (hard to find anywhere in California) with a great choice of restaurants, bars, small stores. This town invites you to take a leisurely stroll, stop for a cup of coffee, a meal, a drink, or, visit the cultural treasure, called Old Town Music Hall!




The Old Town Music Hall celebrates the classic period of American cinema and music. The manager and other talented musicians play the Mighty Wurlitzer Pipe organ. The theater itself is lovingly decorated in the old style with beautiful chandeliers, tapestry, and all kinds of memorability.




After a nice dinner at a nearby restaurant, my friends and I went to listen to old cinema music and watched the classic black-and-white film 42nd Street. It was a blast!






In case you're in the neighborhood, drop by and let yourself be transported into the Roaring Twenties with old-fashioned popcorn and delicious coconut muffins from a nearby bakery!


More information and pictures here:
http://www.oldtownmusichall.org/index.html